Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.
WWW - Service


Saisonbeginn im Süntelbad Haddessen im Zeichen der Corona-Auflagen bei durchwachsenem Sommerwetter am 14. Juni 2020

Die letzten 12 Wochen in der Corona-Pandemie waren geprägt von der Hoffnung, dass doch irgendwann im Sommer 2020 das Süntelbad Haddessen wieder aufgemacht werden kann. Also machten sich immer samstags 2 Trupps zu je 2 Personen an die Arbeit. Nach schruppen, lose Farbe abspachteln, streichen, Striche ziehen war es endlich soweit, dass Ende April das Wasser eingelassen werden konnte. Am 5. Mai wurde die Anlage von einem Techniker hochgefahren und die Chlorgasanlage sicherheitstechnisch überprüft und gewartet. Aus statischen und betriebstechnischen Gründen entschied man sich, die Anlage wieder in Betrieb zu nehmen.

Nach der Wasseranalyse Anfang Juni stand am 11. Juni fest: Die Wasserqualität ist sehr gut und das Süntelbad Haddessen kann geöffnet werden.

Doch das war die technische Seite, wie war das mit den Hygienevorschriften und den gesetzlichen Auflagen in Zeiten der Corona-Pandemie? Über Wochen mussten wir ständig im engen Kontakt mit dem Gesundheitsamt, dem Ordnungsamt, anderen Bädern und Fachleuten herausfinden, wie das Konzept aussehen könnte um das Freibad in Corona-Zeiten betreiben zu können. Hier ein großes Dankeschön an alle, die uns hierbei unterstützt haben. Der Hygieneplan wurde aufgestellt und die Mitarbeiter entsprechend geschult und das Süntelbad musste leider mit vielen Gebots- und Verbotsschildern und Hinweisen, mit Handdesinfektionsspendern und Flächendesinfektionsmaterial ausgestattet werden.

So präsentierte sich zu Saisonbeginn am Sonntag, dem 14. Juni um 10.00 Uhr das Süntelbad als eine Freizeitanlage mit vielen Schildern und Hinweistafeln. An die 20 Personen waren bei schönem Sommerwetter(Luft 21 Grad , Wasser 22 Grad) zum Start der Saison 2020 gekommen. Die DLRG-Fahne als Zeichen der Öffnung wurde gehisst und in einer kleinen Ansprache übermittelte Herm Henkel die besten Grüße des 1. Vorsitzenden des Trägervereins Süntelbad Haddessen, Heinz Beißner, der krankheitsbedingt nicht kommen konnte, und verwies auf die besondere Corona Situation. Seit Saisonende 2019 wurden an die 1000 Arbeitsstunden vor Ort gleistet, 450 Stunden allein in Zeiten von Corona unter den erschwerten Arbeitsbedingungen. Er dankte allen 20 Helfern, die in den vergangenen Monaten mit angepackt haben und sein Dank ging besonders an Klaus Hoferichter und Felix Engelhardt, die zur Erhöhung der Sicherheit neue Edelstahltore für die 2 Schwimmbad-Dusch-Zugänge gebaut haben.

In der Saison 2020 werden 10 Rettungsschwimmer für die Aufsicht sorgen, 5 mit Zeitverträgen befristet eingestellt vom Trägerverein Süntelbad Haddessen und 5 ehrenamtliche Kräfte , die von der DLRG-Ortsgruppe Haddessen zusätzlich gestellt werden.

Den Kiosk- und Kassenbereich nehmen 9 Mitarbeiter war. Das Angebot im Kiosk musste Corona bedingt eingeschränkt werden. Überhaupt gilt im gesamten Süntelbad Abstandsplicht, ob am Eingang, am Kiosk, beim Umkleidebereich, Sanitärbereich, im Schwimmbecken wie auf der Liegewiese. Das Planschbecken dürfen nur 6 Kinder gleichzeitig nutzen. Insgesamt dürfen nur 150 Personen gleichzeitig das Süntelbad besuchen. Kinder bis 10 Jahre müssen von von erwachsenen Personen begleitet werden.

Beim Betreten und Verlassen des Süntelbad Haddessen müssen alle Besucher eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Trotz aller Auflagen, die von allen 50 Besuchern am ersten Tag bereitwillig und verständnisvoll auch beachtet worden sind, soll die Freude und die Erholung nicht zu kurz kommen. Weitere Veranstaltungen für die Saison 2020 konnten Corona bedingt nicht angekündigt werden.

Die Saison geht bis zum 6. September 2020 und alle Besucher freuen sich darauf, dass die Corona-bedingten Auflagen langsam abgebaut werden können. Bis dahin kann der Schwimmbadbetrieb eben nur unter Beachtung der Auflagen stattfinden. Auch die Nutzung des benachbarten Jugend-Gruppen-Zeltplatzes ist derzeit noch in Frage gestellt. Eine Badesaison mit angezogener Handbremse auf jeden Fall aber ein Start und alle hoffen, dass die Auflagen gelockert werden.
Das Motto bleibt aber: Wohin? Ins Süntelbad Haddessen.

Herm Henkel
DLRG-Ortsgruppe Haddessen, 1.Vors.
Trägerverein Süntelbad Haddessen, 2.Vors.