DIES UND DAS


Vandalismus im Süntelbad Haddessen!


Am Samstag, den 6.März 2021 wurde bei einem Kontrollgang auf dem Geländes des Süntelbad Haddessen mit dem angrenzenden Jugend-Gruppen-Zeltplatz, der Schutz- und Wanderhütte (Grillhütte) mit dem dazu gehörenden Lagerfeuerplatz festgestellt, das sechs massive Stühle zerstört und auf dem Lagerfeuerplatz in einem Lagerfeuer verbrannt worden waren. Herumliegende Stuhlreste wurden sofort in die halboffene Hütte zurückgelegt . Am Sonntag, den 7.März wurde festgestellt, das ein weiterer Stuhl und die Stuhlreste erneut verbrannt worden waren. Welch grober Unfug und welch Sachbeschädigung. Die sieben verbannten Stühle waren selbst gebaut und gespendet worden. Zwei Stühle konnten gerettet und eingeschlossen werden.

Die Presse wurde umgehend informiert und ein entsprechender Artikel ist am 12.März in der Deister- und Weser Zeitung erschienen. Die Polizei wurde eingeschaltet und Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gestellt. Die Polizei wird vermehrt am Süntelbad und an der Grillhütte Streife fahren. Dieser Vandalismus ist ein Schlag ins Gesicht aller ehrenamtlichen Mitarbeiter und Helfer im Süntelbad Haddessen, die sich seit Jahren für diese Einrichtung einsetzen. Alber der einhellige Tenor ist: 'Wir lassen uns nicht unterkriegen von diesen Chaoten'.

Herm Henkel


Die Geschichte der Ortsgruppe in 130 Plakaten!

anwählen